18.04.2009 / 50 Jahre JUDO beim Frisch Auf

Sichtlich erstaunt waren die zahlreich erschienenen Gäste der 50-Jahr-Feier der JUDO-Abteilung vom Frisch Auf Göppingen, als sie von Abteilungsleiter Lothar Hilger auf Japanisch begrüßt wurden. Doch es passte perfekt zum fernöstlichen Ambiente der liebevoll geschmückten Frisch Auf Gaststätte. Er bedankte sich, jetzt für alle verständlich auf Deutsch, für das Kommen von vielen Ehrengästen sowie ehemaligen und aktiven Mitgliedern. Er bedauerte, dass der ehemalige Abteilungsleiter, langjährige Trainer und Gründungsmitglied Ludwig Löffler aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. In bewusst kurz gehaltenen Grußworten, überbrachten anschließend Frisch Auf Präsident Thomas Lander und der Vizepräsident des Württembergischen Judo-Bundes Gerd Lamsfuß ihre Glückwünsche für diesen runden Geburtstag.

Die Geschichte der JUDO-Abteilung beleuchtete Kurt Mühlich, der immerhin 49 dieser 50 erfolgreichen Jahre aktiv mitgestaltete. Er berichtete von den Anfängen als eine von zunächst 8 Abteilungen des am 16. April 1959 neu gegründeten Polizeisportvereins Göppingen, von der Fusion des Polizeisportvereins mit Frisch Auf Göppingen im März 1972 zur Turn- und Polizeisport-gemeinschaft Frisch Auf Göppingen und auch vom Bau und am 6. Februar 1976 der Einweihung der eigenen JUDO-Halle. Das ‚Dojo Samurai' galt lange Zeit als das schönste JUDO-Dojo im Land. Die vielen von der Abteilung durchgeführten Großveranstaltungen wurden ebenso erwähnt, wie auch die zahlreichen sportlichen Erfolge der vergangenen 50 Jahre. Er schloss seinen interessanten Vortrag mit einem zuversichtlichen Ausblick auf die Zukunft. Mit unserem starken Nachwuchs und dieser großen Anzahl von lizenzierten Trainern und engagierten ehrenamtlichen Helfern im Jugend- und Erwachsenenbereich werde die Erfolgsgeschichte der JUDO-Abteilung fortgeschrieben.

Die vielen Ehrennadeln und -Briefe aufzuzählen, die anlässlich dieses Jubiläums verliehen worden sind, würde den Rahmen dieses Berichts sprengen, aber besonders erwähnt werden muss doch die Goldene Ehrennadel vom Frisch Auf Präsidium für Rolf Widmaier sowie die Goldene Ehrennadel vom Landessportbund für Kurt Mühlich.

Während des anschließenden heiß erwarteten deutsch-japanischen Büffets, flimmerten historische und auch aktuelle Filme zu beruhigenden Zen-Klängen über die Videoleinwand. Mancher der Anwesenden konnte sich in den Aufnahmen wiederentdecken. Stellwände mit Zeitungsartikeln und Fotos der vergangenen 50 Jahre boten Gelegenheit, im persönlichen Gespräch, bei einem Sake, über alte Zeiten zu debattieren. Erst sehr viel später klang dieser stimmungsvolle Abend bei flotter Musik und Tanz aus und alle waren sich sicher, die nächsten 50 Jahre werden genauso erfolgreich.



Ludwig Schabel
Bilder von unserer überaus erfolgreichen 50-Jahr-Feier

Die 50 Jahr-Feier der JUDO-Abteilung